Griechenland Informationen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Ausflugsziele

 

 Städte

 

 Inseln

 

 Reisen

 

 

 

 

 

 

 

Die Stadt Piräus

 

Der Mittelmehrhafen gehört zur Hauptstadt Athen und ist ein wichtiges Industriezentrum Griechenlands mit ca. 175.000 Einwohnern. Sie ist nicht nur dritt größte Mittelmeerhafenstadt sondern auch südlicher Endpunkt der wichtigsten das Land durchquerenden Verkehrsverbindungen. Den Namen verdankte er der bergigen Halbinsel 8km südöstlich von Athen. Im Jahr 493 v Chr. hatte die Insel drei tief eingeschnittene runde Hafenbecken (Piräus, Zea und Munychia) von diesen wurde Piräus zum Hafen Athens bestimmt und mit Mauern umgeben. Hippodamos aus Milet legte in der Epoche unter Perikles, die Stadtanlage mit rechtwinkligen sich schneidenden Straßen an und baute die Häfen aus. Nach dem Peleponnesischen Krieg, in dessen Zeit Piräus zerstört wurde, blühte die Hafenstadt bald als Handelshafen von neuem auf.

Später wurde das antike Piräus in drei Teilhäfen aufgeteilt Kantharos blieb der Handelshafen und Zea und Munichia welche nur dem Militär vorbehalten waren. Eine Sehenswürdigkeit ist das Panzerkreiz Averof im Schiffsmuseum Trokadero Marina. Aber auch das archäologische Museum beim antiken Theater lädt zu einem Besuch ein. Man erreicht Piräus mit der Metrolinie eins oder mit der Bahn und per Auto.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Web * Impressum * Web * Disclaimer * Web

 Griechenland

 

 

Griechenland Reisen