Griechenland Informationen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Ausflugsziele

 

 Städte

 

 Inseln

 

 Reisen

 

 

 

 

 

 

 

Mystras

 

Nordwestlich von Sparta im Taygetos Gebirge liegt die byzantinische Ruinenstadt Mystras, in der Nähe des gleichnamigen Dorfes.

Mit dem 4. Kreuzzug im 12. Jahrhundert beginnt die Geschichte der Bergfestung Mystras. Die byzantinischen Truppen nahmen den amtierenden Fürsten aus Frankreich gefangen und erhielten für die Freilassung die Festung Mystras und noch andere Burgen. Diese eroberten Gebiete wurden zum Despotat Morea zusammengefasst. Am Fuße der Burg entstand eine blühende Stadt und Mystras avancierte zum kulturellen Zentrum der Region. Im 14. Jahrhundert musste Mystras an die Türken abgegeben werden, von nun an erschienen auch Minarette zwischen Klöstern und Kirchen hervor. Als Ergebnis des Peloponnes Feldzug kam die Stadt dann in venezianischen Besitzt bevor sie nach 1715 wieder unter türkische Herrschaft gelangte. Ab 1770 begann die Stadt ihren Glanz zu verlieren albanische Truppen verwüsteten die Stadt sehr und im griechischen Freiheitskampf wurde Mystras gänzlich zerstört, dass man einen Wiederaufbau für zwecklos erachtete.

Übrig sind bis heute noch die Ruinen, die eine der vielen Sehenswürdigkeiten Griechenland und Zeugnis der antiken Welt sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Web * Impressum * Web * Disclaimer * Web

 Griechenland

 

 

Griechenland Reisen