Griechenland Informationen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Ausflugsziele

 

 Städte

 

 Inseln

 

 Reisen

 

 

 

 

 

 

 

Peloponnes Insel - Halbinsel | Griechenland

 

Der Name Peloponnes beschreibt neben der Halbinsel auch noch eine Verwaltungsregion Griechenlands. Die Halbinsel mit ca. 1.000.000 Einwohnern befindet sich im Süden Griechenlands und ist ein beliebtes Reisziel.

Bevor man den Kanal von Korinth angelegt hat, war die Peloponnes mit dem Festland verbunden und über den Isthmos von Korinth (Landenge von 6,3km Breite) und wird daher nicht als Insel gesehen, da der Kanal ein künstliches Bauwerk ist. Nach dem Kanalbau im Jahr 1893 ist die Halbinsel nur noch über eine 2,2km lange Brücke zwischen den Orten Rion und Antirion mit dem Festland verbunden. Wichtige Städte sind Korinth, Kalamata, Methana, Sparta und Tripoli.

Ihren Namen verdankt die Peloponnes der mythischen Gestalt Pelops (Sohn des sagenhaften Königs Tantalos) der zweite Teil des Namens ist das griechische Wort für Insel (Insel des Pelops).

Aus geografischer Sicht ist der Peloponnes der südlichste Teil derBalkanhalbinsel und ragt am weitesten ins Mittelmeer hinein. Kap Malea ist der südlichste Punkt und im Osten grenzt die Ägäis und im Westen das Ionische Meer an. Schwer zugängliches Gebirge findet sich im Zentralpeloponnes mit seinen charakteristischen Bergseen. Neben Italien zählt der Peloponnes zu den erdbebengefährdensten Gebieten Europas.

Die Halbinsel ist heute über den Isthmus von Korinth durch mehrere Brücken vom Festland aus zu erreichen. Das Schmalspurbahnnetz erschließt die Halbinsel ebenfalls von Athen aus über Korinth nach Patras und entlang der Westklüste weiter nach kalamata. Alternativ erschließt sich das Landesinnere zwischen Korinth und Kalamata. Der Peleponnes wird von zwei Autobahnen durchquert die kurz vor dem Isthmus von Korinth zusammen laufen und bis nach Athen führen. Fährverbindungen nach Italien gehen ab Patras und ermöglichen eine Rundreise.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Web * Impressum * Web * Disclaimer * Web

 Griechenland

 

 

Griechenland Reisen