Griechenland Informationen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Ausflugsziele

 

 Städte

 

 Inseln

 

 Reisen

 

 

 

 

 

 

 

Korfu | Die grüne Insel

 

Die nördlichste und zweitgrößte Insel der sieben Ionischen Inseln ist Korfu. Sie befindet sich im Ionischen Meer (Teil des Mittelmeer an welchen sich im Norden die Adria anschließt) auf der Höhe des Stiefelabsatzes Italiens und im Norden reicht sich bis auf zwei Kilometer an die albanische Küste ran. Man nennt sie auch grüne Insel weil sie eine reichhaltige Vegetation besitzt was für griechische Verhältnisse recht selten ist.

Die Insel mit einer Länge von 62km und einer Breite von 28km im Norden und 3,5 km an der schmalsten Stelle im Süden hat eine Fläche von 579km² und es leben dort ca. 113.000 Einwohner. Die Insel ist per Fähre von Italien aus aber auch über ihren Internationalen Flughafen zu erreichen. Obwohl Korfu nur eine Insel ist besitzt sie dennoch eine Universität an der Geschichte, Musik und Sprachen studiert werden können

Die dominierenden Verdienste erzielt die Insel mit Olivenöl und dem Tourismus. Korfu zählt zu den wohlhabenden Regionen Griechenlands. Was die Insel für Besucher so attraktiv macht ist ihr vielfältiges Angebot an Hotel und Campingplätzen sowie viele Freizeitmöglichkeiten wie Golfen Wandern Mountainbiken oder einfach nur den Badeurlaub am Meer. Es fehlt dem Urlaubern an nichts, ausgezeichnete Infrastruktur, viele Einkaufsmärkte (für Selbstverpflegung), Tankstellen sowie zwei große Lebensmittelmärkte einer großen bekannten deutschen Discountkette. In den letzten Jahren war aufgrund der großen Nachfrage eine enorme Preissteigerung der Ladenpreise zu verzeichnen, besonders in Korfu Stadt, was die Versorgung für Selbstverpfleger enorm verteuert hat. Korfu verfügt außerdem aber über ein sehr gute ärztliche Versorgung, man findet sogar einen deutschen Kinderarzt als weitere sechs deutsche Allgemeinmedizinern neben dem allgemeinen Krankenhaus. Urlauber aus Deutschland mit Krankversicherung haben im Allgemeinen keine Schwierigkeiten.

Der Urlauber sollte bei einer Korfureise nicht die Sehenswürdigkeiten neben dem Badeurlaub vergessen. Zu empfehlen ist die Klosterinsel Vlacherna als auch die zahlreichen Olivenhaine, die zum Wandern und Verweilen einladen sowie den Achilleion (Palast der Kaiserin Elisabeth von Österreich auch „Sisi“ ).

Korfu ist auch Herberge für die Gebeine des heiligen Spiridon dem Schutzpatron der Insel. Seine Reliquien werden in der ihm geweihten Kirche Agios Spiridonas in der Hauptstadt Kerkyra aufbewahrt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Web * Impressum * Web * Disclaimer * Web

 Griechenland

 

 

Griechenland Reisen